Allgemein

Ausstellungseröffnung im Gemeindemuseum Absam


Freitag, 10. Mai 2013, ab 20 Uhr mit Buffet und Musik im Gemeindemuseum Absam

Die Künstlerin Barbara Markl-Sonnweber lebt seit 2003 in Absam und ist in Silz aufgewachsen.
»Ich male und zeichne schon seit Kindesalter und habe vor Jahren begonnen
intensiv Kurse zu besuchen und bei diversen Künstlern zu malen. Beim Malen geht es mir darum, die Farben und Formen in Harmonie zu bringen … einem unbewussten Vorgang zu folgen, um dann die Bilder bewusst auszuarbeiten. « ( Barbara Markl-Sonnweber ) Seit mehr als sechs Jahren stellt sie ihre Werke auch öffentlich aus.

Muss man die Dinge so malen, wie man sie sieht ? Auf diese Frage, die sich auch Barbara Markl-Sonnweber in ihren Bildern stellt, hat ein bekannter Maler einmal geantwortet: » Ich bemerkte, dass die Malerei einen selbständigen Wert hat, unabhängig von der sachlichen Schilderung der Dinge. Ich fragte mich, ob man nicht die Dinge eher so malen müsste, wie man sie kennt, als wie man sie sieht. Da die Malerei eine ihr eigene Schönheit hat, kann man eine abstrakte Schönheit darstellen, die Malerei.

Samtag, 11. Mai bis Sonntag, 2. Juni 2013

Öffnungszeiten: Freitag 18 – 21 Uhr, Samstag und Sonntag 14 – 18 Uhr im Gemeindemuseum Absam

Mehr Informationen zu Kunst & Kultur in der Region unter www.hall-wattens.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*