Südliches Tor in den Alpenpark Karwendel feierlich eröffnet


Am 22. Juni 2012 hat die Gemeinde Absam unter Anwesenheit von LHStv. Hannes Gschwentner und regionalen Vertretern den neuen Eingangsbereich am Beginn des Halltals feierlich eröffnet. Die neue Besuchereinrichtung ist Ausgangs- und Endpunkt für alle Wanderer, Mountainbiker und schlichtweg Naturgenießer des Halltals.

„Nach zweijähriger Planungs- und Bauzeit konnte ein stimmiges Projekt umgesetzt werden, welches der Bedeutung des Halltals als Juwel im Alpenpark Karwendel gerecht wird“, freut sich Arno Guggenbichler, Bürgermeister der Gemeinde Absam, welche mit 80% der Gesamtkosten von insgesamt 1 Mio. Euro den mit Abstand größten finanziellen Beitrag zur Umsetzung des Projekts getragen hat.

Die neue Besuchereinrichtung umfasst neben entsprechenden Parkmöglichkeiten (inkl. WC Anlage) einen Infopavillon über den Alpenpark Karwendel, zahlreiche Informationstafeln sowie einen Kinderspielplatz und ein Kneippbecken für den müden Wanderer.Bei der Planung und Ausführung wurde auf entsprechend passende Materialien und Gebäudeformen Wert gelegt.

“Dies ist ein idealer Startpunkt für zahlreiche Aktivitäten unserer Gäste – angefangen bei einer spannenden Nature Watch Tour, über eine familiengerechte Wanderung zu St. Magdalena bis hin zu einer Bergtour auf den Bettelwurf”, betont Werner Nuding, Obmann des Tourismusverbands Hall-Wattens.

Das Halltal ist nicht nur ein sehr bedeutender Erholungsraum für die einheimische Bevölkerung, sondern auch der wichtigste Zugang von Süden in den Alpenpark Karwendel. „Mit der Eröffnung des neuen Eingangsbereichs am Beginn des Halltals und der Schließung der Straße ins Tal für den öffentlichen Verkehr wurden optimale Voraussetzungen für den Wanderer und Erholungssuchenden geschaffen.

Weitere Informationen zum Alpenpark Karwendel gibts unter http://www.hall-wattens.at/de/wandern-alpenpark-karwendel.html und www.karwendel.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*