Vom Feld auf’s Fest!

Das Radieschen ist der knackig, frische sowie gesunde Frühlingsbote aus dem größten Gemüsegarten Österreichs.

Mit der Ernte der Radieschen (je nach Wetter schon ab Ende März) startet auf den Feldern rund um das Dorf Thaur der Anbau vieler verschiedener Gemüsesorten. Zurecht stolz ist man, dass das Nordtiroler Gemüse im Jahr 2006 als Genussregion ausgezeichnet wurde.

In der Region Hall-Wattens gebührt der roten Knolle sogar ein eigenes Frühlingsfest: Das Radieschenfest.

TIPP: Am Mittwoch, den 03. April 2019 läuft auf ORF III eine TV-Reportage über das Radieschenfest und die Vorbereitungen auf das Fest. Unbedingt einschalten!

Beim alljährlichen Radieschenfest in der Haller Altstadt ist neben der amtierenden Radieschenprinzessin ganz klar das Radieschen selbst der Hauptdarsteller der Veranstaltung. Bei traditioneller Musik und köstlichen Schmankerln feiert man im Frühling die Ernte der Radieschen sowie den Start der heimischen Anbausaison.

Auf den Feldern in der Region wachsen 60% aller in Österreich angebauten Radieschen. Witterungsabhängig beginnt die erste Aussaat der Radieschen bereits im Februar.

Bevor das Radieschen beim Fest im Mittelpunkt stehen kann, muss es natürlich erst einmal kräftig wachsen. Mit Tiroler Bergquellwasser und einer klimatisch optimalen Lage im Inntal wächst es sich im größten „Gemüsegarten Österreichs“ besonders gut. Nach dem Ernten werden die Radieschen gewaschen und anschließend gebündelt oder geschnitten.

Am Fest selbst ist das Radieschen nicht nur als Zierde auf den Wägen präsent – Beim längsten Radieschenbrot der Welt muss man sich trotz seiner Länge (fast dreißig Meter!) schon frühzeitig ein Stück sichern. Wer kein Stück mehr bekommt, kann die rote Knolle sowie friches Bauernbrot am gleichzeitig stattfindenden Bauernmarkt kaufen und sich Zuhause selbst ein Brot machen.

Das diesjährige Haller Radieschenfest findet am Samstag, den 27. April 2019 in der Bachlechnerstraße statt.

Beim traditionellen Festeinzug durch die Straßen der Haller Altstadt präsentieren die Bauern ihre Ernte auf geschmückten Wägen. Die Musikkapelle begleitet den Einzug.

Auch die Kleinsten sind mit vollem Eifer mit dabei.

Beim Umzug auf keinen Fall fehlen darf die nächste Generation mit den Trettraktoren!

Nach dem Einzug wird das Fest von der Radieschenprinzessin, im Jahr 2019 übernimmt dieses ehrenvolle Amt Bernadette Posch, eröffnet.

Bei Speis und Trank, musikalischen Auftritten sowie einem Kinderprogramm und Vorführungen von Trachtengruppen feiert man mit den Bauern der Region die Ernte der Radieschen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*