Zu Besuch bei Zwugl im Kugelwald

Zwugl das Frettchen ist das Maskottchen der Bergerlebniswelt “Kugelwald am Glungezer”. Sein Zuhause ist der Kugelwald. Dort rollt er sich vergnügt über Kugelbahnen von Baum zu Baum. Wenn Zwugl nicht gerade im Selberbauland Bahnen baut oder auf einer der Aktivstationen spielt, trifft man ihn vielleicht in seinem Baumhaus. Zwugl freut sich stets über Spielkameraden, da alleine spielen nur halb so viel Spaß macht.

Familienabenteuer Kugelwald am Glungezer

Bei der Talstation der Glungezerbahn begrüßt Zwugl seine Gäste im Kassenbereich höchstpersönlich. Wer die Bergerlebniswelt zum ersten Mal besucht kann sich hier bei Zwugl eine Informationsbroschüre sowie einen Übersichtsplan abholen.

Mit den neuen 10er Gondeln der Glungezerbahn geht es von der Talstation in wenigen Minuten hinauf bis zur Mittelstation Halsmarter. Die Gondeln bieten Platz für Kind und Kegel und ermöglichen eine unkomplizierte als auch bequeme Anreise für die ganze Familie. Direkt bei der Mittelstation, neben dem Alpengasthaus Halsmarter befindet sich die Bergerlebniswelt. Auf der Terrasse vom Gasthaus bekommt ihr die Spielkugeln (Zirbenkugeln). Auf los geht’s los!

Eine Bergerlebniswelt ganz aus Holz. Auf Materialien wie zum Beispiel Plastik als auch auf grelle Farben wurde hier gänzlich verzichtet. Natur pur! Die auf den ersten Blick unscheinbare Erlebniswelt entpuppt sich spätestens nach Bespielen der ersten Kugelbahn als ein sehr spaßiges Erlebnis. Selbsterklärend führen Kugelbahnen durch das Areal. Weiters gibt es Holzwippen, Aktivstationen, Selberbauelemente und ein Baumhaus im Kugelwald zu entdecken.

Selbst im Hochsommer und in der Mittagshitze spielt es sich im Kugelwald angenehm im Schatten. Zum Jausnen und Rasten gibt es in der Erlebniswelt einen speziellen Platz. Den Ruhebereich mit Aussichtsplattform. Wer keine Jause mit hat der kann sich im Alpengasthaus Halsmarter stärken. Unsere kugelrunde Essensempfehlung sind Knödel.

Zum Abschluss eines ereignisreichen Besuchs im Kugelwald kann man sich im Gasthaus noch eine Kugel hausgemachtes Eis gönnen.

Zirbenkugel + Knödel + Eiskugel = kugelrunder Ausflug auf den Glungezer

Wir haben eine neue Website. Schaut doch mal vorbei! www.kugelwald.at

PS: Der Kugelwald eignet sich perfekt für einen Ausflug mit der Schulklasse.

1. Zirbentage am Glungezer

Die ersten Zirbentage am Glungezer

Um die Zirbe gebührend zu feiern, finden von 20. – 23. Juni erstmals die Zirbentage am Glungezer statt. Euch erwarten von naturkundlichen Führungen über Workshops und Vorträgen im Wald, Vorstellungen von Zirbenholz-Schnitzern und Musik, abwechslungsreiche Thementage:

  • Donnerstag, 20. Juni 2019: “Genuss und Gesundheit” rund um die Zirbe
  • Freitag, 21. Juni 2019: Wenn Zirbenholz zu leben erwacht: Schnitzern über die Schulter g’schaut
  • Samstag, 22. Juni 2019: Aufg’spielt am Glungezer – Volksmusik und gute Laune auf den Hütten und Almen am Glungezer
  • Sonntag, 23. Juni 2019: Unterwegs im Zirbenwald: Naturkundliche Themenführungen

Das Detailprogramm findet ihr direkt auf unserer Homepage unter “Zirbentage am Glungezer”!

© Sebastian Schels/Tirol Werbung

Die Zirbe im Sommer: der Zirbenweg und der Kugelwald am Glungezer

Das Erlebnis rund um die Zirbe könnt ihr nicht nur an diesen Tagen, sondern auch während des Sommers erleben: am Zirbenweg oder im Kugelwald am Glungezer.

Spaziert man den Zirbenweg am Glungezer entlang, steigt einem immer wieder ein ganz besonderer, aber dennoch vertrauter Geruch in die Nase – es ist der Duft der Zirbe! Sieht man sich genauer um, bemerkt man, dass man von hunderten, wenn nicht tausenden Zirben umgeben ist. Kein Wunder, am Glungezer befindet sich der größte Zirbenwald Mitteleuropas. Der Zirbenweg bietet einen Wandergenuss auf 2.000 Meter Seehöhe. Während der gesamten Wanderung blickt man hinunter auf den Talboden des Inntales und geniesst die atemberaubende Kulisse der gegenüberliegenden Karwendelkette.

© Daniel Zangerl

Die Zirbe reicht nicht nur gut, sondern aus ihr wurde am Glungezer eine ganze Bergerlebniswelt gebaut: der Kugelwald. Den spielerischen Umgang mit der Zirbe als Holzart können vor allem die Kleinsten dort erleben. Die weltweit einzigartige Kugelbahn sorgt für Bewegung, Spielfreude und kreatives Gestalten in freier Natur.

© hall-wattens

Die Zirbe und ihre Wirkung auf Mensch und Natur

Die Zirbe wird zu Recht liebevoll “Die Königin der Alpen” genannt: die wohltuenden Auswirkungen der Zirbe sind seit Jahrhunderten bekannt. Wertvolle Schätze können aus ihr gewonnen werden wie Öle, Liköre, Truhen, Betten oder Kissen. Nicht nur für den Menschen, sondern auch für die Tier- und Pflanzenwelt ist die Zirbe von großer Bedeutung. Vor allem für den Tannenhäher spielt sie eine tragende Rolle. Mehr dazu sei noch nicht verraten! Was es mit dieser Vogelart und der Zirbe auf sich hat, erfährt ihr bei einer der kostenlosen Führungen im Rahmen der Zirbentage.

© hall-wattens.at

 

Neue Aussichtsplattform im Kugelwald am Glungezer

Einige von euch, die in den letzten Tagen den Kugelwald besucht haben, werden sie schon gesehen haben: Die große, komplett aus Holz gefertigte Aussichtsplattform, die perfekt zum Bewundern des Karwendel – Bergpanoramas ist.

Hier sind einige Bilder:

Damit man dann auch weiß, wie die zahlreichen Gipfel, die man vor der Nase hat, heißen, gibt es ein Viscope – Panoramafernglas zur kostenlosen Benützung. In diesem besonderen Fernglas sind sämtliche Bergspitzen “beschriftet” – probiert es aus!

Alle Informationen zum Kugelwald findet ihr hier

Glungezer- und Kugelwald- Öffnungszeiten für Oktober

Die Glungezerbahn hat planmäßig diese Woche noch täglich geöffnet, dann den restlichen Oktober nur noch jeweils Samstag und Sonntag bei gutem Wetter! Das gleiche gilt für den Kugelwald am Glungezer.

Die tagesaktuellen Informationen findet man hier: http://www.glungezerbahn.at/de/oeffnungszeiten-0

Während dieser Öffnungszeiten kann auch das neue Freizeitticket Tirol direkt bei der Glungezerbahn gekauft werden.

Eine weitere Vorverkaufsstelle in der Region ist die Firma

Bauwaren Canal & Co. KG • 6060 Hall • Tschidererweg 2
Sommeröffnungszeiten
Mo-Do 6:30-17:30 Uhr
Fr 6:30-17:00 Uhr
Sa 8:00-12:00 Uhr

Das Freizeitticket Tirol beinhaltet dieses Jahr unter anderem als neuen Partner den Wildstättlift in Wattenberg. Mehr Informationen unter www.freizeitticket.at

 

Fotowettbewerb – Wir suchen das beste Kugelwaldbild!

f

l

l

l

l

l

Der Spätsommer nimmt noch einmal so richtig Anlauf und präsentiert sich von seiner schönsten Seite – ideal für einen Besuch in der Bergerlebniswelt Kugelwald am Glungezer! Da wir wissen, dass schon den ganzen Sommer über viele tolle Bilder im Kugelwald geschossen wurden, prämieren wir jetzt die drei schönsten Schnappschüsse. Alle Infos zum Wettbewerb gibts hier

Die Zirbe – Königin der Alpen

Galerie

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

  Im Reich der Zirbe beim Kugelwald am Glungezer und auf der Höhenwanderung Zirbenweg Der Kugelwald am Glungezer, die größte Holzkugelbahn der Welt und der atemberaubende Zirbenweg bilden in der Tiroler Region Hall-Wattens ein beliebtes Duett: „Schau, Mama, wie schnell meine Kugel rollt!“, Alexandra läuft aufgeregt der Schanzenbahn im Kugelwald am Glungezer entlang. Die Zirbenholzkugel

Bergerlebniswelt „Kugelwald am Glungezer“ erhält erneut Auszeichnung

Am vergangenen Dienstag, den 18. Juni 2013 wurde im Rahmen des Tourismusforums der Tirol Werbung im Congresspark Igls im Beisein des Tiroler Landeshauptmanns und Tourismusreferenten Günther Platter, Landeshauptmann–Stellvertreterin Ingrid Felipe und vielen weiteren Persönlichkeiten aus Tourismus und Wirtschaft der Tirol Touristica verliehen.

Der Tirol Touristica ist einer der höchsten Tourismuspreise im Land Tirol. „Der Tourismus ist ein für unser Land unverzichtbarer Wirtschaftszweig. Mit dem Tirol Touristica-Preis wurde ein würdiger Rahmen und Anlass geschaffen, um jene brillanten Köpfe und Pioniere zu ehren, durch deren unermüdliches Engagement und ständiges Streben nach Spitzenleistungen Tirol und sein Tourismus die Spitze im Alpenraum erklimmen und die Position halten konnte“, erklärt Tirols Landeshauptmann und Tourismusreferent Günther Platter.

Anerkennungspreis für den Kugelwald


Hypo-Vorstand Markus Jochum, Landeshauptmann Günther Platter, Matthias Lair, Nina Wielander (beide TVB Region Hall-Wattens), Tirol-Werbung-Geschäftsführer Josef Margreiter

Der Kugelwald am Glungezer wurde von der Jury mit einem Anerkennungspreis in der Kategorie „Infrastruktur & Bauten“ ausgezeichnet. Die Begründung: „Das Projekt zeigt, dass es auch mit geringen finanziellen Mitteln gelingt, mit Engagement und einer guten Idee eine echte Familienattraktion am Berg zu schaffen, und die Umsätze der Bergbahn zu steigern. Die Identifikation mit der regional wachsenden Zirbe wird sichtbar und ist authentisch. Die Zirben-Holz-Kugelbahn ist einzigartig in Tirol.“

„Die Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass die hervorragende Zusammenarbeit zwischen dem Tourismusverband der Region Hall-Wattens, der Glungezerbahn, Projektinitiatorin Silvia Pfeil und der Agrargemeinschaft Tulfes bereits jetzt Früchte trägt. Wir freuen uns nun auf den teilweise bereits erfolgten weiteren Ausbau des Kugelwalds und sind optimistisch, auch in Zukunft mit unserem Konzept der natürlichen Bergerlebniswelt erfolgreich am Markt bestehen zu können“, so Martin Friede, Geschäftsführer des TVB Region Hall-Wattens.

Entscheidungsverfahren und –kriterien

Eine Fachjury beurteilte in einem breiten Beurteilungsverfahren die Einreichungen zum Tirol Touristica nach festgelegten Kriterien und ermittelte pro Kategorie den Gewinner und die Anerkennungspreise. Zu den Auswahlkriterien zählten beispielsweise Mehrwert- und Synergie-Effekte, Symbiose von Zukunft und Tradition, Vernetzung mit Partnern, Beitrag zur Profilierung, Nachhaltigkeit und ein messbarer Geschäftserfolg.

Die Verleihung erfolgt abwechselnd mit dem Innovationspreis Tourismus, welcher alle zwei Jahre vom Bundesministerium gemeinsam mit den neun Bundesländern vergeben wird.

 Weiter Infos unter www.kugelwald.at

Rückblick Sommerfest im Kugelwald am Glungezer

Bei schönstem Wetter lief das große Sommerfest im Kugelwald, der Bergerlebniswelt am Glungezer, am vergangenen Sonntag über die Bühne. Über 1000 BesucherInnen vergnügten sich an den zahlreichen Spiel – und Sportstationen, testeten den neu errichteten Ruhebereich und jubelten beim Konzert der beliebten Kinderband “Ratzfatz”. Hier einige Eindrücke.

Mehr Infos zum Kugelwald unter http://www.kugelwald.at

Neue Attraktionen und großes Sommerfest im Kugelwald am Glungezer in Tirol / Österreich

Bergerlebniswelt Kugelwald

Die Bergerlebniswelt Kugelwald am Glungezer auf 1.560 Meter Seehöhe hoch über dem Tiroler Inntal

Letztes Jahr feierte einer der innovativsten Attraktionen Tirols auf dem Glungezer in Tulfes Premiere: Der Kugelwald am Glungezer. Inzwischen ist die ökologisch nachhaltige Bergerlebniswelt in der Region Hall-Wattens http://www.hall-wattens ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Im Sommer 2013 warten viele neue Attraktionen und ein Sommerfest für Groß und Klein auf die Besucher.

Spaß für die ganze Familie

Nicht nur die jungen Besucher  sind von Kugelbahnen fasziniert: Bahnen bauen und verändern und beobachten, wie sich die Bewegung der Kugeln ändert, mit Hindernissen die Geschwindigkeit vermindern oder durch „Steilstrecken“ erhöhen – dem Forscherdrang sind keine Grenzen gesetzt.

Neue Attraktionen 2013

Diesen Sommer gibt es viel Neues im Kugelwald: So sind die Holzkugelbahnen auf fast 500 m Gesamtlänge erweitert worden; Klangelemente, neue Spiel- und Sportstationen sowie ein Ruhebereich mit Zirben – Relaxliegen und einem Panoramafernglas  ergänzen das Angebot. Auch der beliebte Selberbaubereich ist vergrößert worden.

Sommerfest im Kugelwald

Maskottchen Zwugl im Kugelwald am Glungezer

Maskottchen Zwugl im Kugelwald am Glungezer

Am Sonntag, den 16. Juni 2013 ist es soweit: Ab 10 Uhr steigt bei das große Sommerfest für Kinder. Neben einem Auftritt der beliebten Band „Ratzfatz“ wird naturverbunden gespielt, herumgetollt und gebastelt; das Maskottchen „Zwugl“ stattet dem Kugelwald ebenfalls einen Besuch ab. Für Speis und Trank sorgt das Panoramagasthaus Halsmarter.

Erlebniswelt „Kugelwald am Glungezer“

In mehr als 600 Stunden ehrenamtlicher Arbeit entstand in einem der ältesten Zirbenwälder Europas eine einzigartige, ökologisch nachhaltige Erlebniswelt. Auf Rinnen aus Zirbenholz laufen große hölzerne Kugeln 350 Meter durch den Hochwald. Wie in der Achterbahn rollen die Kugeln darauf von Baum zu Baum, verschwinden in einem hohlen Stamm, kullern über eine Steilstrecke oder springen knapp über dem Waldboden in die nächste Etappe. Die Bahnen spannen sich in verschiedenen Höhen und Winkeln zwischen den verwitterten Kiefern, Tannen und Fichten am Haller ‚Hausberg‘, dem Glungezer. Zum hohen Start kommt die Kugel im Seillift, im Schrägaufzug oder vom Baumhaus aus, das auf Stelzen im Zentrum des etwa 7000 m2 großen Spielareals steht.

Nachhaltiger Spielspaß

Der „Kugelwald am Glungezer“ (www.kugelwald.at) befindet sich direkt bei der Liftstation und dem Gasthof „Halsmarter“ auf 1560 m Seehöhe. Hier beginnt einer der größten Zirbenbestände Europas. Naheliegend war daher der Entschluss, die einzigartige Zirbe einzusetzen. Mit der Verwendung heimischen Holzes, der zukunftsorientierten Allianz  von Tourismusverband, Agrargemeinschaft, Gemeinde und Bergbahn konnte so eine beispielgebende, nachhaltige Attraktion für die Zukunft geschaffen werden, auf die die ganze Region stolz ist.

Pädagogik & mehr im Hochwald

Kinder im Baumhaus im Kugelwald am Glungezer

Kinder im Baumhaus im Kugelwald am Glungezer

Die Gesetze der Natur und Physik zeigen sich im Kugelwald ohne technische Hilfsmittel. Der Kugelwald bietet sich somit auch als perfektes Ziel für Schulklassen an: Im „Waldklassenzimmer“, einem Teilbereich der Erlebniswelt, besteht die Möglichkeit, Workshops für Gruppen durchzuführen, denn die dicht bewachsenen Hänge am Glungezer bieten hier die ideale Erfahrungswelt für waldpädagogische und gruppendynamische Einheiten. Umfangreiches Lehrmaterial mit zahlreichen Utensilien wird gegen eine kleine Leihgebühr zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Detailinfos:

Öffnungszeiten:  ab 25. Mai 2013 täglicher Betrieb bis 06. Oktober 2013, an den Wochenenden 12. – 13. Oktober, 19. – 20. Oktober und 26. – 27. Oktober 2013 bei gutem Wetter

Täglich von 9:00 bis 12:00 und 12:45 – 16:30
An Sa, So- & Feiertagen letzte Talfahrt um 17:00 Uhr

15:30 Uhr letzte Bergfahrt bis zur Tulfeinalm

16:30 Uhr letzte Bergfahrt bis zur Mittelstation

Eintritt frei, Berg- und Talfahrt Glungezerbahn: Familienkarte Erw. € 9,50.-, Jugend € 8,50.-, Kind € 7,00.-

Kugeln im Verleih beim Parkeingang gegen Kaution & € 2,00.- Leihgebühr; Einkehrmöglichkeit und Kleinkinder-Spielbereich im Gasthof Halsmarter.

 

ORF Radio Tirol Sommerfrische im Kugelwald am Glungezer

Am 18. Juli 2012 ist es soweit: Die ORF Radio Tirol Sommerfrische macht Halt im Kugelwald am Glungezer. Auf die  Besucher warten zahlreiche Highlights wielle

  • spielerische Vorträge im Waldklassenzimmer
  • kulinarische Köstlichkeiten im Gasthof Halsmarter
  • tolle musikalische Untermalung
  • und natürlich ist auch der allseits beliebte Zwugl dabei!

 

Die

Die Glungezerbahn fährt ohne Mittagspause durch, die Auffahrt und der Kugelverleih sind kostenlos (€ 10.- Kaution werden zurückerstattet).

Weitere Infos zur Veranstaltung und zum Kugelwald gibts unter http://www.kugelwald.at