Regionale Geschenke kaufen: So funktionierts einfach

Regionale Geschenke kaufen? Dieses Jahr ist das Weihnachtsgeschenke besorgen wie alles andere auch komplett anders. Aber anders heißt nicht zwangsläufig schlechter. Diese neue Herausforderung birgt auch Chancen zum Umdenken. Weniger ist mehr, bewusster ist nachhaltiger! In der Region Hall-Wattens versteht man sich nicht auf’s Jammern, sondern packt das Problem an der Wurzel und organisiert sich neu. In diesem Blog stelle ich euch einige ausgewählte – allen voran nachhaltige – Betriebe vor, die mir in einem kurzen Telefoninterview erzählt haben, wie sie ihr Weihnachtsgeschäft heuer abwickeln werden. Eine Gesamtliste aller heimischen Betriebe, bei denen ihr regionale Geschenke kaufen könnt, findet ihr auf der Seite der Stadt Hall unter Lieferservices und Onlineshops in der Region Hall-Wattens.

Elke Hell – Interior for Kids

Weihnachten ist gerade für Kinder das schönste Fest im ganzen Jahr. Leuchtende und staunende Augen unterm Weihnachtsbaum, erfüllt die Erwachsenen mit größter Freude. Weniger ist mehr: gerade bei Kindern, da sie mit unzähligen Päckchen schnell überfordert sein können. Ein bewusst und nachhaltig ausgesuchtes Geschenk findet ihr bei Elke Hell und ihrem entzückenden Kindergeschäft Interior for Kids. Ihr Sortiment besteht vorwiegend aus Holzspielzeug. Bei ihren Lieferanten achtet sie besonders auf zertifizierte Firmen, die faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne ermöglichen. Sie verrät mir, welches Kinderspielzeug heuer besonders hoch im Kurs steht – alles made in EU:

  • Babypuppen aus Spanien – gerade bei Puppen ist es schwierig, europäische Lieferanten zu finden, denn sie kommen in der Regel aus China
  • Pikler Dreieck und das Balance Board “Wobbel” – beides ideale Indoor Spielgeräte für die motorische Entwicklung und aus nachhaltiger Forstwirtschaft bzw. Naturholz
  • Waytoplay – eine flexible Spielstraße aus den Niederlanden

Elke ist neben ihrer Homepage www.interiorforkids.at vor allem auf Facebook und Instagram sehr aktiv. Dort könnt ihr euch einen Überblick über ihr Sortiment machen. Gerne berät euch Elke telefonisch unter 05242/21118 in der Zeit von Montag bis Freitag 09:30 – 12:00 Uhr oder beantwortet eure E-Mailnachrichten. Bestellungen werden direkt ausgeliefert oder über einen Paketdienst zugestellt.

NaturWurzel – Die Tiroler Ölmühle

Als Lebensmittelhändler darf das kleine aber feine Geschäft NaturWurzel in Wattens weiterhin geöffnet bleiben (Montag – Freitag von 08.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr, Samstag von 08.00 – 14.00 Uhr). Trotzdem möchte ich euch Evelyn Thurner und ihre Produkte als Weihnachtsidee ans Herz legen. Der Großteil des Sortiments ist in Bio-Qualität und wird hauptsächlich in Tirol, Österreich und Bayern sowie direkt beim Bauern bezogen. Entstanden ist die Idee 2016, als Evelyn eine Manufaktur für Bio Speiseöle in Hall eröffnete. In der Manufaktur wird Handarbeit groß geschrieben und auch die Partner sind hauptsächlich kleine Betriebe mit maximal 10 MitarbeiterInnen, die ebenfalls manuell arbeiten.

Mit Oktober 2020 eröffnete sie einen Kulinarik Shop in Wattens. Das Sortiment umfasst neben den Bioölen auch Essig, Senfvariationen, Gewürze, Tees, frisches Urgetreide-Brot von der Brotschmiede Hall sowie Deko- und weihnachtliche Geschenksartikel. Überzeugt euch selbst von einer tollen und nachhaltigen Qualität in der NaturWurzel.

Regionale Geschenke kaufen, die sich verschmausen lassen? Auch die Hofläden der Region bieten ein tolles Sortiment, wo man mit gutem Gewissen einen schönen Geschenkskorb zusammenstellen kann. Nähere Informationen dazu findet ihr auf unserer Homepage.

Augenweide – Kunst und Deko

Gitti Streiter vom Wattener Geschäft Augenweide ist gelernte Floristin und Dekorateurin. Mit viel Liebe zum Detail bietet sie ihren KundInnen tolle Dekoideen für die Weihnachtszeit. Dabei sind ihr vor allem heimische Materialien sehr wichtig. Auf ihrer Webseite www.augenweide.co.at und auf Facebook informiert sie über die neuesten Wohntrends und weihnachtlichen Highlights. Was heuer am gedeckten Weihnachtstisch ein absolutes Muss ist, sind Windlichter und Laternen. Der diesjährige Farbton ist vor allem Gold im Industrielook. Gepaart mit dunklen Beerentönen wird die Weihnachtsdeko zu einem echten Hingucker. Natürlich gibt gerade in den Tiroler Bauernstuben die Farbe Rot nach wie vor den Ton an und ist ebenfalls in Gittis Sortiment enthalten. Am einfachsten sind Bestellungen per Telefon unter 0664/75036546. Vielfach ist eine Beratung notwendig, und diese kann einfacher und schneller via Telefon erfolgen. Im Umkreis von 20 km erfolgt die Zustellung kostenlos.

Strickhexen

Anita Steger betreibt eines der letzten verbliebenen Handarbeitsgeschäfte in der Region, und zwar in der Haller Kaiser-Max-Straße. Bei einem ausgesprochen netten Telefonat erfahre ich, dass Anita auch während des Lockdown niemanden im Stich lässt. Da kann es schon vorkommen, dass sie extra wegen verschwundenen Maschen ihre KundInnen besucht und bei einem Distanzgespräch erste Hilfe leistet. Die neueste Ware präsentiert sie auf Facebook und Instagram. Sowohl in der Gruppe “Stricken und Häckeln mit Rat und Tat” als auch via Telefon steht sie hilfsbereit zur Seite. Ihr kostenloser Lieferservice erstreckt sich von Schwaz bis nach Zirl.

Ein Highlight aus ihrer Kollektion sind die selbst gestrickten Adventkränze. Ansonsten verwendet man in diesem Winter Wolle in allen Farbtönen, allen voran warme Töne. Auch das Norwegermuster ist heuer sehr gefragt. Beim Kauf ihrer Qualitätsware achtet Anita auf deren Herkunft. So bezieht sie zB aus dem Lungau österreichische Sockenwolle. Weitere Lieferanten sind alteingesessene Wollfirmen aus Italien, Spanien oder Deutschland.

Riepenhausen – Bücher und Geschenke

Das Tiroler Familienunternehmen Riepenhausen besteht seit 1896 und hat in der Altstadt von Hall gleich drei Standorte. Nämlich das Papierfachgeschäft, eine Trafik sowie eine Buchhandlung. Letzteres lädt im Internet unter www.riepenhausen.at zum Stöbern ein. Die Trafik ist ganz regulär geöffnet und die bestellte Ware kann dort abgeholt werden. Es besteht auch ein kostenloser Lieferservice für Bücher im Raum Innsbruck Land. Bestellungen werden sowohl telefonisch als auch via Email entgegen genommen: buch@riepenhausen.at & Tel.: 05223/55188 bzw. papier@riepenhausen.at & Tel.: 05223/56759.

Ganz selbstverständlich achtet auch dieses heimische Unternehmen auf Nachhaltigkeit. Die Buchhandlung bestellt vorwiegend bei österreichischen Auslieferungen, die meisten Bücher werden ohne Plastik geliefert und die Kundinnen erhalten – sofern nicht selbst dabei – ein Papiersackerl. Bücher sind ganz grundsätzlich immer ein tolles Weihnachtsgeschenk, da es für jeden das richtige Buch gibt – egal ob Hobby, Krimi, Kinder usw. Übrigens sollte heuer unter dem Weihnachtsbaum unbedingt die eben erst erschienene Biografie von Barack Obama (“Ein verheißenes Land”) liegen. In der Papierhandlung hingegen findet man neben vielen entzückenden Präsenten auch Adventkalender und alles für das Nikolausfest.

Ich bedanke mich bei allen Interviewpartnern für ihre Zeit und die tollen Anregungen. Wir wünschen euch allen erfolgreiches Geschenkesuchen und eine schöne und vor allem gesunde Adventszeit.

Mehr Tipps für regionale Geschenke kaufen in der Region Hall-Wattens

Hier findet ihr noch mehr schöne, regionale Geschenksideen.

Kiachln – eine Tiroler Spezialität

Geschichte der Tiroler Kiachln

Kiachln sind eine Tiroler Germteigspezialität und können entweder süß oder pikant genossen werden. Oft werden sie auch Ziachkiachl genannt, weil der Teig vor dem herausbacken gezogen wird. Ein anderer Volksmund behauptet, dass die Kiachl übers Knie ausgezogen wurden, deshalb nennt man sie in manchen Gegenden auch “Kniekiachl”. Dieses Gericht ist eigentlich sehr deftig und schwer, was jedoch nicht verwunderlich ist, wenn man sich dessen geschichtlichen Hintergrund näher anschaut.

In der Vergangenheit war Tirol stark von Landwirtschaft und Bergbau geprägt. Zwei Sparten, bei denen schwere körperliche Arbeit zu verrichten war. Lebensmittel wie Mehl, Milch, Eier und Butter hatte man fast immer zu Hause und waren die Basis für viele Tiroler Rezepte. Heute werden die Kiachln nur mehr zu besonderen Anlässen gereicht und vorzugsweise im Winter. Sehr gerne werden sie gemeinsam mit einer Tasse Glühwein am traditionellen Haller Adventmarkt genossen.

Die verschiedenen Varianten der Kiachln

Wunderbar schmecken Kiachln mit Sauerkraut. Dazu muss man das Sauerkraut einfach waschen, dünsten und es danach mit Speckwürfeln, Zwiebel und Knoblauch, etwas Salz und Zucker verfeinern. Damit es schön sämig wird, kann es mit Mehl oder Maisstärke gestaubt werden. In der süßen Variante serviert man das Gericht mit Preiselbeermarmelade, Apfelmus, Kompott oder einfach nur mit etwas Staubzucker.

Wie die Kiachln zubereitet werden

Obwohl es nicht wenig Arbeit ist, Kiachln zu machen, ist die Zubereitung selbst realtiv einfach. Man benötigt folgende Zutaten:

40 das Mehl, 2 dag Germ, 3 dag Zucker, 1/4 l Milch, 2-3 Dotter, 1 Stamperl Rum, 3 dag Butter und Backschmalz

Zuerst bereiten wir unser Dampfl vor. Das Mehl geben wir in eine Schüssel und in der Mitte formen wir ein Loch, in welches wir den Germ bröseln. Diesen rühren wir mit Zucker und handwarmer Milch zu einem Brei. Wir streuen Mehl darüber und lassen das Dampfl zugedeckt ca. 15 Minuten gehen.

Währenddessen geben wir die Butter zur Milch und lassen sie darin schmelzen. Danach kommt der Dotter dazu und wir verquirreln alle Zutaten.

Dann zuerst das Dampfl leicht unter das Mehl heben, salzen, die Dottermilch mit der Butter und den Rum zugeben. Nun kneten wir alles zu einem Teig der sich leicht von der Schüssel lösen lässt. Danach sollte der Teig an einem warmen, zugfreien Platz rasten, damit er aufgehen und die doppelte Höhe erreichen kann.

Nach ca. 30-40 Minuten können wir mit der Verarbeitung fortfahren. Jetzt sticht man löffelgroße Kugeln ab, rundet sie mit der bemehlten Hand und lässt sie nochmals aufgehen.

In der Zwischenzeit geben wir in eine hohe Pfanne unseren Backschmalz und lassen diesen heiß werden. Die Kugeln zieht man dann so aus, dass in der Mitte nur ein dünnes Häutchen ist und am Rand ein dicker Wulst. Die obere Seite kommt zuerst ins heiße Schmalz. Damit sie schön aufgehen, schöpft man etwas heißes Fett darüber, dann umdrehen und hellbraun fertig backen. Das Loch in der Mitte sollte dabei hell bleiben.

Danach die Kiachl vom Fett abtropfen lassen und heiß servieren.

Gutes Gelingen und Mahlzeit!

Besinnliche Vorweihnachtszeit: Hall in Tirol

Ganz anders so in Hall in Tirol. Der Haller Adventmarkt, eingebettet in einer historischen Altstadtkulisse umgeben von der verschneiten Tiroler Bergwelt, überzeugt mit Gemütlichkeit und Charme.

Regional und hochwertig ist die Produktpalette der Standbetreiber. Zum Großteil handgearbeitet. 34 Marktstände, davon 7 Gastronomiestände, schmücken im Advent den Oberen Stadtplatz in Hall.

Köstlichkeiten wie Kiachl und Punsch versüßen einen die Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken.

Jeden Abend um 18:00 Uhr erklingen am Oberen Stadtplatz stimmungsvolle Melodien. Chöre und Bläser verleihen dem Adventmarkt eine weihnachtliche Atmosphäre.

Für Kinder bietet der Haller Adventmarkt neben dem Streichelzoo täglich um 17:00 Uhr ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Am Mittwoch besucht Kamel Ali von 15:00 bis 18:00 Uhr den Weihnachtsmarkt. Samstag, Sonntag und Dienstag lassen Ponys Kinderherzen höher schlagen.

Sollte es jemanden zu kalt sein für einen Punsch oder Glühwein am Adventmarkt so empfielt es sich eine wärmende Kaffepause in einem der gemütlichen Haller Cafés einzulegen. Cafè Lizette, Cafe Post, Konditorei Weiler, und viele mehr …

Wer am Haller Adventmarkt keine Geschenke gefunden hat der hat in der Haller Altstadt die Qual der Wahl. Bummeln Sie durch die Gassen von Hall. Neben Bekleidungsboutiquen, Juwelieren und Kindergeschäften gibt es viele kleine aber besonders feine Einkaufsmöglichkeiten.

So zum Beispiel Evelyn’s Geschenkestüberl. Hier findet das Christkind neben Holzschalen, Tischdecken und Vasen stilvolle Weihnachtsdekorationen und Schmuck.

Ob eine Kleinigkeit zu essen oder nur ein Glas Wein – die Wurstkultur in Hall zählt zu den kulinarischen Geheimtipps der Altstadt. Vegetarische Köstlichkeiten sowie Wurstgerichte und Snacks verzaubern im Advent jeden Feinschmecker.

Wer noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist wird hier bestimmt fündig. Tee- & Kräuterdrogerie Hall in Tirol. Ob feine Tees, Naturkosmetik, kleine Geschenke oder Wohnaccessoires in der Schatzkiste der Tee – Kräuterdrogerie findet man für jeden das passende Geschenk.

Bei Katrin Stiller im Büro im Laden findet selbst der ideenloseste Schenker ein passendes Geschenk für Weihnachten.

Besondere Geschenke für besondere Menschen gibt es im Geschäft LebensART.  Hier findet man Individuelle Schmucktstücke aus Holz, Glas, Metall und Keramik die das Leben und Wohnen schöner machen.

Wer jetzt immer noch kein Geschenk gefunden hat der kann sich im Tourismusverbandsbüro Haller Guldiner (Einkaufsmünzen) besorgen. Mit dem Guldiner kann der oder die Beschenkte sich dann selbst vom Charme der Haller Altstadt sowie den individuellen Geschäftslokalen überzuegen.

Lassen Sie den vorweihnachtlichen Besuch der Haller Altstadt bei einem Abendessen ausklingen. Die traditionellen Gasthäuser der Altstadt (Gasthaus Goldener Löwe , Goldener Engl, …) sorgen für einen kulinarischen Abschluss.

TIPP: Mittwochs im Advent findet um 17:00 Uhr eine stimmungsvolle Adventstadtführung statt. (Treffpunkt: TVB Büro Hall in Tirol, Unterer Stadtplatz 19)

PS: Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage Hall (1 Stunde kostenlos parken)

Aktuelle Informationen zu den Adventmärkte in der Region Hall-Wattens finden Sie hier.

Wir wünschen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Tipps für Weihnachtsgeschenke in Hall in Tirol

Gut: Der Advent, die Vorbereitung auf Weihnachten, ist idealerweise eine ruhige, besinnliche Zeit. Gleichzeitig will man seinen Lieben auch etwas schenken – und nicht nur irgendetwas, sondern ein kreatives Präsent mit Stil. Etwas, das nicht jeder schenkt. Wer solche Geschenke in Ruhe aussuchen will, kommt am besten nach Hall in Tirol. Hier nämlich ist Geschenkebesorgen ein wahrer Genuss. Statt überfüllter Einkaufspassagen gibt es kleine, individuelle Läden mit tollem Preis-Leistungsverhältnis. Eine kleine Auswahl an solchen Geschäften präsentieren wir euch hier:

Elke Hell – Interior for Kids

Kinderzimmerausstattung mit reinem Gewissen

Elke Hell hat es sich mit ihrem Laden zum Ziel gemacht, ausschließlich individuelle und nachhaltige Produkte anzubieten, die außerdem gutes Design verkörpern.  Die gesamte Angebotspalette ist außerdem ökologisch und sozial verträglich hergestellt worden.

Als zusätzliche Dienstleistung bietet die gelernte Malermeisterin die passende Gestaltung von Räumen durch Farbe und Tapeten an.

Toller Tipp für frisch gebackene Eltern, Großeltern und PatInnen.

Eugenstraße 13, 6060 Hall in Tirol

http://www.diemalermeisterin.at

KALLIGRAFIEraum

Kunstvolle Unikate auf Papier

Eva-Maria Kunzenmann kalligrafiert leidenschaftlich und erschafft vielfältige, einzigartige Kunstwerke aus Tinte und Feder. In Workshops gibt sie ihr Wissen auch an Interessierte weiter.

 

 

 

 

 

 

Eugenstraße 9, 6060 Hall in Tirol

www.kalligrafieraum.at

Boutique Andrea

Echter Stil kennt keine Größe

Getreu dem Motto „Mode für mehr Frau“ führt Besitzerin Andrea Bhatti eine exquisite Boutique für Übergrößen. Bhatti führt außerdem erfolgreich durch die ORF-TV-Show  „Heute leben“ und gibt dabei Tipps für Styling ab Größe 42.

Kontakt:

Rosengasse, 6060 Hall in Tirol

www.boutique-andrea.at

LebensART

Kunsthandwerk für Individualisten

Die Geschenkeboutique „LebensART“ präsentiert sich als Showroom für die individuellen Arbeiten von Künstlern aus dem In- und Ausland. Verarbeitet werden Holz, Glas, Metall und Keramik. Die Verkaufsräume sind liebevoll gestaltet und bieten einen stilvollen Rahmen – auch für viele Schmuckstücke. Der Großteil davon stammt aus hauseigener Produktion.

Oberer Stadtplatz 6, A – 6060 Hall i. Tirol (Eingang Langer Graben)

www.lebensart-hall.at

Büro im Laden

Nordisches Design und ein WC aus dem Mittelalter

Kathrin Stillers Laden ist traumhaft situiert in einem 700 Jahre alten gotischen Gemäuer, dessen Geheimnisse einen Einblick ins Mittelalter geben. Zwei Latrinen wurden bei der Sanierung entdeckt. Sie können von einer trittsicheren Glasplatte aus von Besuchern bestaunt werden.

Noch viel spannender aber ist es, durch das Sortiment zu stöbern: es werden schöne Dinge zum Leben und Wohnen für zuhause, viele im hippen Nordic-Design,  kleine und große Accessoires, köstliche Saucen und Gewürze sowie liebevoll gestaltete Papeterie angeboten. Besonders: Kathrin Stiller bietet einen „Entdeckerservice“ an und sucht im Auftrag von Kunden nach Außergewöhnlichem.

Arbesgasse 13, A-6060 Hall in Tirol

www.katrinstiller.at

Die Teegießerei

Liebevoll gestaltete Teeboutique

Silvia Klingler führt die „Teegießerei“ seit  2013 in einem historischen Gebäude von Hall in Tirol. Neben herkömmlichen Sorten gibt es auch edle weiße Tees sowie ayurvedische Tees und bekömmliche Früchtetees, dazu exquisites Teegeschirr und –accessoires. Auch Kaffeetrinker werden hier fündig. Bei Kaffee von „Nußbaumer Gmunden“ und Sorten von „coffeekult“. Auch auf der Website www.teegiesserei.at wird ersichtlich, dass die Inhaberin für das Thema „Tee“ lebt: Hier gibt es eine äußerst umfangreiche Infosammlung rund ums Thema „Tee“ – für Enthusiasten des kultigen Heißgetränks und alle, die es noch werden wollen.

Arbesgasse 3, 6060 Hall in Tirol

www.teegiesserei.at

Was ist eure liebste Shoppingadresse in Hall? Verratet es uns doch in den Kommentaren!

 

 

Adventfenster: Besondere Weihnachtsstimmung in Tulfes

Besondere Weihnachtsstimmung in Tulfes

Einen besonderen Adventkalender gibt es heuer inBild 1 Tulfes:

Jeden Tag gibt es vor einem anderen Haus ein „Adventfenster“ zu sehen.

Es geht darum sich zu treffen, ein bisschen zu „ratschen“ , einen Punsch zu trinken… einfach eine kurze Auszeit von der weihnachtlichen Hektik zu haben. Mir gefällt diese Idee und darum habe ich mir ganz spontan Fenster Nummer 13 angesehen. Und obwohl ich diese Familie nicht kannte, wurde ich herzlich begrüßt und bewirtet:

Bild 3

Von der hübschen Gastgeberin bekomme ich sofort einen heißen, wunderbaren Punsch.

Weihnachtliche Lieder spielte das Bläser – Duett:

Bild 4

Der Hausherr hat Zuckerwatte für die Kinder gemacht und ganz wunderbare Kastanien im offenen Feuer geröstet. Es gab auch selbst gebackenen Kekse…Bild 6

Zum Abschluss hat jeder Besucher noch ein liebevoll gebasteltes Geschenk bekommen.

Bild 7

Vielen lieben Dank an Theresa und Victoria für die weihnachtliche Stimmung!

Wer sich noch weitere Adventfenster ansehen will: Noch bis 24. Dezember gibt es weitere Adventfenster in Tulfes. Die Aktion wird organisiert vom Familienverband; die Fenster werden jeweils um 17:30 Uhr “geöffnet”.

16. Dezember: Spildenner Georg und Nadine, Angererweg 17

17. Dezember: Pfitscher Mario und Susanne, Schmalzgasse 6c

18. Dezember: Familie Gatt (Fischerhütte), Gschleins

19. Dezember: Kössler Sylvia und Armin, Schmalzgasse 17a

20. Dezember: Tschugg Julia und  Anton, Angererweg 15

21. Dezember: Kindergarten Tulfes (am Vormittag)

22. Dezember: Hofer Claudia und Kurt, Schmalzgasse 6

23. Dezember: Strauss Melanie und Hans, Volderwaldstraße 2

24. Dezember: Pfarrkirche Tulfes

Weitere Veranstaltungen rund um Weihnachten findet ihr hier.

Habt ihr schon ein passendes Weihnachtsgeschenk?

Wenn nicht, dann haben wir für euch ein paar Weihnachtsgeschenk-Ideen aus der Region Hall-Wattens zusammengefasst.

Der besinnliche Advent ist meist geprägt von der stressigen Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk. Um dem entgegen zu wirken präsentieren wir euch unsere Geschenkideen und Produkte aus der Region.

Vorschläge für das perfekte Weihnachtsgeschenk aus der Region Hall-Wattens:

Eine individuelle Rodel direkt vom Rodelbauer aus Absam. Ein nachhaltiges Geschenk für sportlich Motivierte.

TirolWerbung_708181

Der Reimmichlkalender, das richtige Weihnachtsgeschenk für Traditionsbewusste.

Reimmichlkalender 2018

Zirbenholz ist besonders! Regional, nachhaltig und wirksam. Als Weihnachtsgeschenk eignet sich so gut wie jedes Zirbenprodukt. Brotkistl, Zirbenkaraffe, Zirbenkissen und Zirbenöl passen einwandfrei unter jeden Christbaum.

TirolWerbung_708720

Tiroler Edelbrände, Schnäpse und Liköre erfreuen sich großer Beliebtheit und machen sich auch gut unter dem Weihnachtsbaum. Prost!                                                                         Lisa Holzmann Schnaps aus Gnadenwald

Selbstgemachte Produkte vom PSP Absam wie zum Beispiel Kräutertees und Salze, Blütenzucker, Badekräuter und Sirupe schmecken nicht nur gut sondern eignen sich  perfekt als Weihnachtsgeschenk.

Weihnachtsgeschenk

Für Whiskyliebhaber bietet der Absamer Edelbrandsommeliér Hubert Strasser ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk – regionalen Whisky aus Tirol.

Bogner Whisky aus Tirol

Bei den Swarovski Kristallwelten in Wattens befindet sich der Swarovski Flagshipstore. Ob Halskette, Ring, Uhr, Armband,Fernglas, Accessoires oder kristalline Sammelfiguren – im weltweit größten Swarovski Store findet man bestimmt ein passendes Weihnachtsgeschenk.

Swarovski Store in den Swarovski Kristallwelten in Wattens

Ebner Pils, Weizen und Gold – drei hausgemachte Biere aus dem Hause Ebner in Absam eignen sich perfekt als Weihnachtsgeschenk für Bierliebhaber.

Absam Ebnerbier

Für Feinschmecker empfielt sich ein Besuch in einem der hiesigen Bauernläden. Ein Korb mit regionalen Schmankerln wie Honig, Speck, Nudeln, Wurst, Schnaps und Saft ist ein ausgezeichnetes Geschenk. Manche der Läden haben auch Holzprodukte, Dekorationen und Lammfelle im Sortiment.

Bauernladen Tulfes

Am Haller Adventmarkt als auch in der Altstadt Hall in Tirol findet man in kleinen Läden und Boutiquen individuelle und einzigartige Geschenke. Vielleicht entdeckt ihr ja bei einem Bummel durch die Stadt das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für eure Lieben.

Berger Gerhard Adventmarkt Hall in Tirol 06ausschnitt

Im Format eines Gutscheins gibt es auch Stunden- oder Tagesskipässe für das Naturschneeskigebiet Glungezer.

Glungezer_Skifahren (c)hall-wattens.at (1)

Frohe Weihnachten!

 

Vor Ort: Die neuen Wunderkammern der Swarovski Kristallwelten

Die Swarovski Kristallwelten haben den permanenten Anspruch an sich selbst, sich stetig zu erneuern und zu verändern. So ist es auch jetzt, “nur” zweieinhalb Jahre nach der großen Erweiterung, für sie an der Zeit gewesen, vier der sogenannten “Wunderkammern” neu zu gestalten.

Für diesen Job mit ins Boot geholt haben sie namhafte Künstler aus der ganzen Welt. Wir haben uns vor Ort für euch die neuen Wunderkammern angesehen.

Manish Arora – Stardesigner aus Indien

Das das Funkeln und Glitzern der Kristalle Manish Arora immer wieder inspiriert, hat er in zahlreichen Kooperationen mit Swarovski immer wieder bewiesen.Manish Arora1

Die Zusammenarbeit mit ihm funktioniert seit jeher sehr gut. Nun wurde er eingeladen, eine der neuen Wunderkammern zu gestalten.

Seine Werke sind schrill, leuchtend, farbenprächtig, aber eines ganz sicher nie: langweilig. Außerdem konzentriert er sich auf ein Thema, das auf der ganzen Welt Bedeutung hat: Liebe.

Manish Arora 2

In seiner Wunderkammer funkeln zahllose Liebesbotschaften auf der Fassade eines indischen Tempels, dazu läuft fröhliche indische Musik.

André Heller: Ein Visionär für den Frieden

André Heller ist bekannt dafür, sich kritisch mit Themen des Zeitgeistes auseinanderzusetzen. In seiner neuen Wunderkammer erwartet den Besucher ein Wow-Effekt: zahlreiche weltberühmte Friedensstifter treten als lebensechtes Hologramm auf die virtuelle Bühne und sprechen zum Thema Frieden.

 Sie lädt Besucher ein, für einen Moment innezuhalten, über das Leben nachzudenken und darüber, wie jeder einzelne einen Beitrag zum Frieden leisten kann.

Andre Heller 1

Innovative Projektionstechniken machen es möglich, dass Besucher lebensgroße Hologramme von Menschen treffen, die den Friedensnobelpreis erhielten oder ihr Leben dem wichtigen Thema Frieden gewidmet haben. Dazu gehören Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Albert Einstein und Rigoberta Menchú. Außerdem sind Bertha von Suttner, Pablo Picasso, Nelson Mandela, John Lennon und Yoko Ono dabei.

Arik Levy: EmotionalFormation

Arik Levy hat bereits vor einigen Jahren die Wunderkammer mit dem Namen “Transparente Opazität” bespielt. Nun hat er sie ergänzt. Er schafft mit “EmotionalFormation” ein Labyrinth, in dem man laufend neue Perspektiven und Strukturen entdeckt. Danach tritt man in das strahlende Weiß der Transparenten Opazität.

 Erik Levy 2

Fernando Romero: Die Faszination der Sonne

Außerdem schuf der mexikanische Stararchitekt Fernando Romero eine Wunderkammer rund um sein Kunstwerk El Sol. Hier dreht sich alles um die Beziehung des Menschen zur Sonne. 2.880 maßgefertigte Swarovski Kristalle formen eine Kugel, die exakt eine Milliarde Mal kleiner ist als der zentrale Himmelskörper. Weiters leuchtet aus der Kugel heraus  eine weitere, aus LED’s bestehende Kugel.

Romero_sun

Inspirieren ließ sich Fernando Romero von der bedeutsamen Geometrie der Azteken- und Maya-Pyramiden und schuf so eine Hommage auf das kulturelle Erbe seines Heimatlandes Mexiko. Gleichzeitig setzte er auf moderne Technologien als Grundlage für El Sol. So dauerten Design und Entwicklung drei Monate, bevor Techniker die Entwürfe in mehr als 350 Arbeitsstunden umsetzten.

Tipp: Winterpavillon von Tord BoontjeTord Boontje 3

Die neuen Wunderkammern haben mir sehr gut gefallen. Aber richtig in Vorweihnachtsstimmung bin ich im Winterpavillon von Tord Boontje gekommen.

Tord Boontje 2

Der Pavillon steht auf dem Freigelände der Kristallwelten.

Tord Boontje 1

Alle Infos zu den Swarovski Kristallwelten findet ihr hier.

Es weihnachtet schon sehr… am schönsten Adventmarkt Tirols

Na ja, Schönheit ist bekanntlich Geschmackssache. Wobei, der Adventmarkt in Hall in Tirol wurde schon von sehr vielen Leuten so bezeichnet. Warum? Ein paar Gründe fallen mir gleich ein:

Er ist nicht überlaufen. Im Gegensatz zu anderen vorweihnachtlichen Märkten, etwa in größeren Städten, ist der Adventmarkt in Hall stets gut besucht, aber es kommt nie ein Gefühl von Enge auf. Okay, vielleicht am Tag des Nikolauseinzugs. Aber da gehört es ja auch dazu, mit Vorfreude und vielen anderen zusammen auf das Kommen des Nikolaus und seiner Engels – und Hirtenschar zu warten, oder? 😉

Der Obere Stadtplatz in Hall erleuchtet zur Weihnachtszeit besonders festlich.Die täglich wechselnden StandbetreiberInnen. Ich persönlich kennen keinen anderen Adventmarkt, wo das der Fall ist. Die Stände am Haller Adventmarkt werden abwechselnd von verschiedenen StandbetreiberInnen geführt, so dass man auch nach einem mehrmaligem Besuch immer noch etwas Neues entdeckt.

AdventmarktHall23

Das Rahmenprogramm. Hier könnte ich ins Schwärmen kommen. Denn neben dem sowieso obligatorischen Kiachl-Essen und Glühwein-Kosten gibt das Programm, das täglich am Haller Adventmarkt geboten wird, ganz schön was her. Vom Geschichten erzählenden Bergflunkerer über das Briefeschreiben an das Christkind bis hin zur Winterfeuershow, den zahlreichen musikalischen Einlagen und dem Streichelzoo, hier herrscht immer ein reges Treiben. Verkürzt besonders für Kinder die Zeit bis zum großen Weihnachtstag!

AdventmarktHall46

Handgemachte Kostbarkeiten. In Hall herrscht nicht Kitsch und Kommerz vor, es regiert die Kreativität, gepaart mit viel Liebe, die kleine Produktschätze entstehen lässt. Es ist ausdrücklich nicht vorgesehen, Waren “Made in China”, sondern regionale, selbstgemachte, nachhaltige Produkte anzubieten. Das kann handgeschöpftes Papier sein, besonders kuschelige Lammfellschühchen für Babies oder auch regionale Käseprodukte. Als BesucherIn kauft man hier gerne, originell und mit gutem Gewissen ein.

adventmarkthall11

Die ideale Verkehrsanbindung. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man in nur 10 Minuten von Innsbruck nach Hall. Aber auch mit dem Auto fährt man über die Autobahnabfahrt “Hall-Mitte”, ist dann innerhalb kurzer Zeit in der Stadt und kann sogar für 1 Stunde kostenlos in den Tiefgaragen der Stadt parken. Von dort aus ist es nur ein Katzensprung bis zum Oberen Stadtplatz.

Tipp: Gäste der Region mit gültiger Gästekarte nutzen das Busnetz innerhalb der Region kostenlos! Dann kann man auch getrost ein Gläschen Glühwein mehr genießen… 😉hall-in-tirol_winter-1

Das Angebot rund um den Adventmarkt. Absolut erwähnenswert ist das große Shopping- und Kulinarikangebot rund um den Oberen Stadtplatz und in der ganzen Altstadt. Wer auf dem Markt nicht fündig geworden ist – in den liebevoll gestalteten Geschäften wird er es sicher!

halleradventmarktshopping

Öffnungszeiten des Adventmarktes Hall in Tirol

25. November bis 24. Dezember 2016

Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr
Samstag von 10 bis 20 Uhr
Sonntag von 13 bis 20 Uhr
Die Gastronomie ist jeweils bis 21 Uhr geöffnet.

Am 24. Dezember hat der Markt von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Magische Wintermomente in den Swarovski Kristallwelten

Wenn die Tage kürzer werden, gehen in den Swarovski Kristallwelten und ihren Stores in Innsbruck und Wien die Lichter an. Mit einem umfangreichen Winter- und Weihnachtsprogramm für Groß und Klein, mit Attraktionen, Winterfreuden und kulinarischen Höhepunkten passend zur Saison werden die drei Standorte, vor allem aber die neue Erlebnislandschaft rund um den Riesen in Wattens, zu stimmungsvollen Anziehungspunkten, wie sie in der kalten Jahreszeit schöner nicht sein könnten.

Der Riese in den Swarovski Kristallwelten in Wattens präsentiert sich seit Frühjahr in einem ganz neuen Gewand und mit diesem zeigt er sich nun erstmals winterlich. Unter dem Motto „Magic Winter Moments“ bietet die auf 7,5 Hektar erweiterte Landschaft viel Raum für Erlebnisse, Veranstaltungen und Begegnungen und verwandelt sich im Winter buchstäblich in eine Märchenwelt. Die magische Kristallwolke mit rund 800 000 Kristallen trägt eine weiße Schneehaube und fügt sich anmutig in die verschneite Tiroler Berglandschaft.Swarovski Kristallwelten Riese Winter

Winterspaß auf dem Eis

Eine weitläufige Eisbahn lädt vom 29. November 2015 bis 28. Februar 2016 zum romantischen Eislaufen sowie zum traditionellen Eisstockschießen ein. Ein perfekter Ort für das erste Date, um Jugenderinnerungen wach werden zu lassen oder für stimmungsvolle Weihnachtsfeiern mit Kollegen, Freunden oder Kunden. Der Eintritt ist für Besitzer eines Swarovski Kristallwelten Tagestickets am jeweiligen Tag oder der Swarovski Kristallwelten Jahreskarte frei, Besitzer des Freizeitticket Tirol können drei Mal pro Jahr in Verbindung mit einem Besuch der Swarovski Kristallwelten die neue Eisfläche gratis nutzen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und mit einem bunten Musikmix wird die Eisbahn immer wieder zu einer tollen Eisdisco. Leihschlittschuhe stehen ebenfalls zur Verfügung. Das winterliche Vergnügen kann auch mit einem Besuch im Daniels. Café & Restaurant kombiniert werden, wo neben saisonalen Highlights auch süße Leckereien passend zur Weihnachtszeit warten.

Wattens im Advent

Swarovski WeihnachtsbaumSchon vor dem 1. Advent heißt es in Tirol „es weihnachtet sehr“! Niemand geringeres als der niederländische Designer Tord Boontje hat gemeinsam mit Swarovski einen festlichen Baumschmuck entwickelt, der vom 11. November 2015 bis 2. Februar 2016 hoch oben auf einem Weihnachtsbaum aus den heimischen Swarovski Wäldern die Szenerie beleuchtet. Doch auch am Boden tut sich viel, sowohl für Kunstliebhaber als auch für die kleinen Gäste im Riesen: Vom 1. bis zum 24. Dezember warten alle gemeinsam auf das Christkind. Dazu öffnet sich jeden Tag ein Türchen des „Lebendigen Adventkalenders“ der Swarovski Kristallwelten. Hinter jeder Tür verbirgt sich eine Überraschung, ausgedacht, konzipiert und verwirklicht durch Mitarbeiter, Familien, Vereine und Unternehmen in und um die Swarovski Kristallwelten, die als Paten eines Kalendertürchens einen individuellen Programmpunkt gestalten, sei es gemeinsames Kekse backen, aktive Themenführungen oder weihnachtliche Lesungen und Konzerte. Außerdem gehört jeder Sonntag im Advent den Familien: Am 29. November sowie am 6., 13. und 20. Dezember 2015 warten auf Groß und Klein kulinarische Highlights im Daniels. Café & Restaurant sowie ein spezielles Kinderprogramm.

Exklusive Geschenkideen

Der Store der Swarovski Kristallwelten sowie die Swarovski Kristallwelten Stores Innsbruck und Wien bilden einen idealen Anlaufpunkt auf der Suche nach dem perfekten Geschenk – gleichzeitig kann man die festliche Stimmung genießen. Zudem finden sich auf der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße sowie auf dem Marktplatz Christkindlmarkt-Stände mit einem ausgewählten Sortiment von Swarovski. Für Last-Minute-Shopper sind die Swarovski Kristallwelten Stores am 24. Dezember bis 14 Uhr geöffnet.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR EISLAUFBAHN

Öffnungszeiten:

Sonntag bis Mittwoch: 12 bis 18:30 Uhr
Donnerstag bis Samstag: 12 bis 21 Uhr
24. Dezember bis 14 Uhr
31. Dezember bis 16 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene: 6,- Euro
Kinder von 6 bis 14 Jahren in Begleitung: 3,- Euro
Kinder bis 5 Jahre in Begleitung: frei

Schlittschuhverleih pro Person: 4,- Euro
Kaution pro Person: 20,- Euro

Eisstockschießen (pro Bahn für eine Stunde inkl. Stöcke): 39,- Euro

http://www.hall-wattens.at/de/kristallwelten.html

Was ist Schnee und wo kommt er her?

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür, aber eins fehlt uns noch zum Winterglück: Schnee. Wenn er schon nicht vom Himmel fällt, so können wir uns zumindest auf Spurensuche in Sachen “Weiße Pracht” machen und erkunden, welche interessanten Fakten es zum Thema Schnee gibt:

Entstehung von Schneekristallen

Bei Temperaturen zwischen 0 und minus 40 Grad gruppieren sich immer mehr sechseckige Schneekristalle an einen Kern (zB. Staubkernchen) an und bilden die Sterne, die unter dem Mikroskop an feinste Spitzenklöpplerarbeiten erinnern. Je nach Umweltbedingungen nehmen die Schneekristalle verschiedene Formen an. Sie sind jedoch IMMER sechseckig, weil sich die Wassermoleküle im Winkel von 60 bzw. 120 Grad anordnen. Die unterschiedlichen Stammformen der Schneekristalle sind temperaturabhängig – bei tieferen Temperaturen bilden sich Plättchen oder Prismen aus, bei höheren Temperaturen sechsarmige Dendriten (Sterne) oder Mischformen. Die Luftfeuchtigkeit beeinflusst das Kristallwachstum.SAMSUNG CSC

Die Formenvielfalt des Schnees

Herrscht eine hohe Thermik, so bewegen sich die Kristalle mehrfach vertikal durch die Atmosphäre, wobei sie teilweise aufgeschmolzen werden und wieder neu kristallisieren können. Dadurch wird die Regelmäßigkeit der Kristalle durchbrochen und es bilden sich komplexe Mischformen der Grundformen aus. Über 6000 verschiedene Kristallformen wurden 1962 von Bentley und Humphreys gezählt.

Jede Schneeflocke ist ein Unikat, keines der sechsstrahligen Gebilde gleicht dem anderen. Grund für die unendlichen Variationen sind atmosphärische Einflüsse. Ein Meteorologe bezeichnet die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Flocken genau gleich sind, als ebenso klein wie die Chance, dass im Herbst zwei absolut gleiche Blätter zu Boden fallen. Was als filigranes Kunstwerk zur Erde niederschwebt, ist ein Eisgebilde, das sich um ein Staubkorn in der Wolke gebildet hat.

Ebenso verblüffend wie die Formenvielfalt ist ihre ausgeprägte Symmetrie. Die verschiedenen Verästelungen wachsen in einem Exemplar stets in derselben Weise und offenbar mit ähnlicher Geschwindigkeit, auch wenn ihre Spitzen, an denen sie weiter wachsen, oft mehrere Millimeter auseinander liegen. Eine Erklärung ist, dass die Wachstumsbedingungen an verschiedenen vergleichbaren Keimstellen an den Spitzen zu gleichen Zeitpunkten immer recht ähnlich sind.

Warum ist der Schnee weiß?

Die weiße Farbe des Schnees liegt darin begründet, dass der Schnee aus Eiskristallen besteht. Jeder einzelne Kristall ist, wie Eis als solches, transparent; das Licht aller sichtbaren Wellenlängen wird an den Grenzflächen zwischen den Eiskristallen und der umgebenden Luft reflektiert und gestreut. Eine ausreichend große Ansammlung von Eiskristallen mit zufälliger Lagebeziehung zueinander führt damit insgesamt zu diffuser Reflexion; Schnee erscheint daher weiß! Ein ähnlicher Effekt ist beispielsweise auch bei Salz beim Vergleich von Pulver und größeren Kristallen zu beobachten.

Warum knirscht der Schnee?

Schneeflocken bestehen aus vielen mikroskopisch kleinen Eiskristallen, die lose zusammenhängen. Jeder dieser Eiskristalle verfügt über sechs Strahlen oder Äste, und davon ausgehend über weitere kleine Äste und Verzweigungen. Tritt man nun darauf, brechen diese Äste und geben ein leises Geräusch von sich, das allerdings für unser menschliches Ohr nicht hörbar ist. Da Schnee aber aus tausenden Flocken und damit Millionen von Eiskristallen besteht, wird das Geräusch millionenfach verstärkt – und der Schnee knirscht. Übrigens umso lauter, je kälter es ist. Dann sind die Eisästchen besonders fest und brechen deshalb lauter._OMI0337

Wenn der Schnee dann wirklich kommt, ist eine geführte Schneeschuhwanderung die perfekte Möglichkeit, den weißen Zauber zu erkunden!