Musik im Riesen 2019

Kammermusikfestival “Musik im Riesen”

Das Kammermusikfestival “Musik im Riesen” bildet seit mehr als 15 Jahren einen Fixpunkt im kulturellen Veranstaltungskalender von Tirol. Dieses Jahr steht das Klavier im Mittelpunkt der Konzertreihe.

(c)Swarovski Kristallwelten

Vom 22. bis 26. Mai 2019 prägt das Piano das Programm des Kammermusikfestivals “Musik im Riesen”: Das Klavier im Konzert mit Orchester und als Soloinstrument, Musik an der Schnittstelle zwischen regionalem Schaffen und internationaler Ausstrahlung und sakrale Chormusik. Die Konzerte finden in Wattens und in Innsbruck statt.

Ein Hoch auf das Klavier

„Das Klavier scheint alle Instrumente im Orchester nachmachen zu können“ Yuja Wang, Starpianistin
.
Höhepunkt des Festivals ist der Auftritt zweier junger Weltstars am 25. Mai 2019: Pianistin Yuja Wang und Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla kommen mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra nach Innsbruck.

Superstar Yuja Wang (c)Norbert Kniat

Klavier mit Orchester

Die unbändige Spielfreude von Yuja Wang wird auch zu hören sein, wenn die gebürtige Chinesin und Wahl-New-Yorkerin als Solistin in Robert Schumanns Klavierkonzert a-Moll op. 4 mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra (CBSO) bei „Musik im Riesen“ auftritt. Am Dirigentenpult steht dann ein anderer junger weiblicher Superstar: die Litauerin Mirga Gražinytė-Tyla, seit 2016 Musikdirektorin des CBSO und damit eine der jüngsten Dirigentinnen eines führenden Orchesters.

City of Birmingham Symphony Orchestra (c) Upstream Photography

Für das Festival der Swarovski Kristallwelten Wattens, dessen Hauptaugenmerk auf Kammermusik liegt, ist ein Orchesterkonzert dieser Größenordnung zwar ungewöhnlich, aber durchaus schlüssig: Man knüpft damit an frühere Konzerte für Kammerorchester an.

Als zweite Aufführung in großer Besetzung ist die Missa Omnium Sanctorum a-Moll für Soli, Chor und Orchester von Jan Dismas Zelenka geplant. Der Barockkomponist gilt heute als musikalischer Vorreiter, der schon bei Zeitgenossen wie Johann Sebastian Bach höchstes Ansehen genoss. Auf der Bühne erhielt er aber erst in den letzten Jahrzehnten die gebührende Aufmerksamkeit.

Musik für Klavier solo

Für eine Mitwirkung am Masterclass-Programm „Impuls“ konnten 2019 die Pianisten Paul Lewis und Aaron Pilsan gewonnen werden, die beim Festival jeweils ein Solokonzert geben. Zuerst eröffnet Paul Lewis „Musik im Riesen“ unter anderem mit Beethovens letzter Komposition für Klavier solo, den berühmten „Diabelli-Variationen“, und einem Spätwerk von Johannes Brahms. Dann spannt Aaron Pilsan mit Solowerken von Joseph Haydn bis Karol Szymanowski einen Bogen von der Klassik hin zum Impressionismus.

Paul Lewis (c)Jan Liebeck

Abschiede, Übergänge, (Neu-)Anfänge

Ein Thema, das alle Konzerte des Festivals berührt, ist jenes der Abschiede, Übergänge und (Neu-)Anfänge. Es findet sich in Antonín Dvořáks letztem vollendeten Streichquartett, das er in den USA begann und in Prag abschloss. Ebenfalls eindrucksvoll von Abschieden erzählt zwei Streichquartette von Dmitri Schostakowitsch. Das eine ist seiner verstorbenen Frau Nina gewidmet, das andere von ihm im Stillen als Nachruf auf sich selbst komponiert. Aufgeführt werden diese letztgenannten Werke vom Pavel Haas Quartet, dass sich durch seine klangschönen, farbenreichen Interpretationen auszeichnet.

Pavel Haas Quartet (c)Marco Borggreve

Den wohl wichtigsten Beitrag zum Thema Neuanfang leistet Knoedel, ein Ensemble, dass sich nach 17 Jahren wieder zusammengefunden hat. Die acht Musiker haben seit Auflösung von DIE KNÖDEL im Jahr 2000 jeweils eigene Wege beschritten. Sie pflegen aber nach wie vor einen frischen Zugang zu Klassik, Jazz und Volksmusik. Dies demonstrieren sie im Konzert und auf einer neuen CD, die sie im Rahmen des Festivals präsentieren.

Das wiedervereinte Oktett Knoedel (c)Ines Kapferer-Seebacher

Programmübersicht Musik im Riesen 2019

Mi., 22. Mai 2019, 20 Uhr: Paul Lewis (Klavier)

Do., 23. Mai 2019, 20 Uhr: Knoedel

Fr., 24. Mai 2019, 20 Uhr: Pavel Haas Quartet

Sa., 25. Mai 2019, 20 Uhr: CBSO, Mirga Gražinytė-Tyla, (Dirigentin), Yuja Wang (Klavier)

So., 26. Mai 2019, 11 Uhr: Aaron Pilsan (Klavier)

So., 26. Mai 2019, 20 Uhr: Choropax Kammerchor Wattens, Marini Consort Innsbruck, Ewald Brandstätter (Dirigent), Maria Erlacher (Sopran), Markus Forster (Altus), Willi Rogl (Tenor), Jakob Peböck (Bass)

Masterclass – Programm “Impuls” für begabte Jungmusiker

Das Musikprojekt „Impuls“ findet heuer ausgehend vom Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ (26. bis 31. Mai 2015 in den Swarovski Kristallwelten) zum dritten Mal statt. Im März und Mai bringen öffentliche Masterclasses die international renommierten Konzertsolisten Viktoria Mullova, Matthew Barley und Lars Vogt mit jungen Nachwuchstalenten und interessierten Zuhörern im Tiroler Landeskonservatorium sowie in der Musikschule Wattens zusammen.2014-02-28_skw_MIR_Impuls_Masterclass_Tamara_Stefanovich_03

Seit 2013 besteht das Masterclass-Programm „Impuls“: Das vom Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ ausgehende Nachwuchsförderungsprojekt ermöglicht Musikstudenten und -schülern die Begegnung mit international tätigen Solisten aus dem Bereich der klassischen Musik und bietet ihnen die Chance, von den großen Künstlern zu lernen und gemeinsam Werke zu erarbeiten. Begabte Instrumentalisten sollen dadurch gefördert werden und erhalten entscheidende Anstöße für Interpretationen und Auftritte. „Die tiefgreifenden Begegnungen renommierter Solisten mit den jungen Musikern sind eine bedeutende Weichenstellung für deren musikalische Entwicklung“, betont Thomas Larcher, künstlerischer Leiter von „Musik im Riesen“.

2015-03-11_skw_mir_impuls_matthew_barleyAm Samstag, den 21. März 2015 findet bereits der erste „Impuls“-Termin statt. Studenten  des Tiroler Landeskonservatoriums treffen dabei auf die russische Geigenvirtuosin Viktoria Mullova und den erfolgreichen britischen Cellisten Matthew Barley. Die Masterclasses sind bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich.

Lust auf Klassik wecken
Während des Kammermusikfestivals „Musik im Riesen“, leitet der deutsche Pianist Lars Vogt am Mittwoch, den 27. Mai 2015, eine Masterclass an der Musikschule Wattens. „Wenn ich ein Stück eines Komponisten spiele und dann tief bewegt von der Musik bin, fühle ich mich diesem so nah. Was er geschrieben hat, erreicht mein Herz so sehr, dass ich mich mit ihm fast freundschaftlich verbunden fühle. Diese Erfahrung will ich auch den Kindern und Jugendlichen mitgeben: Sie sollen diese Dimension mitbekommen, das Staunen darüber, was wir da vor uns haben“, erläutert Lars Vogt, der weltweit als Solist und Kammermusiker tätig ist.

Stefan Isser, Geschäftsführer der Swarovski Kristallwelten, blickt der dritten Auflage von „Impuls“ sowie dem zwölften Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ mit Vorfreude entgegen: „Uns ist es Jahr für Jahr ein Anliegen, große klassische Musiker nach Tirol zu holen, die einerseits das Publikum bei ‚Musik im Riesen‘ begeistern und andererseits im Rahmen der Masterclasses gezielt Talente fördern. ‚Impuls‘ bringt musikalische Generationen zusammen, soll die Neugier wecken und Lust auf Klassik machen.“

„Impuls“ – öffentliche Masterclasses 2015

  • Sa., 21. März 2015, 10 bis 13 Uhr: Viktoria Mullova (Violine), Matthew Barley (Violoncello) und Studenten des Tiroler Landeskonservatoriums;
    Tiroler Landeskonservatorium, Paul-Hofhaimer-Gasse 6, 6020 Innsbruck
  • Mi., 27. Mai 2015, 15.30 bis 18.30 Uhr: Lars Vogt (Klavier) und Musikschüler der Musikschule Wattens;
    Musikschule Wattens, Volderer Weg 22 a, 6112 Wattens

Über „Musik im Riesen“ 2015:

Das Klavier als Soloinstrument und Kammermusik für Streicher stehen im Zentrum der zwölften Ausgabe von „Musik im Riesen“. Von 26. bis 31. Mai 2015 gastieren beim Kammermusikfestival in den Swarovski Kristallwelten die virtuosen Pianisten Igor Levit, Richard Goode, Lars Vogt, Brad Mehldau und Marc-André Hamelin. Den Streicherschwerpunkt bestreiten das Belcea Quartet und das Artemis Quartett sowie die Cellistin Sol Gabetta mit der von ihr gegründeten Cappella Gabetta.

Infos und Tickets Musik im Riesen

Alle Kulturveranstaltungen in der Region Hall-Wattens

Bach & Co: Musik im Riesen 2012

Ab 11. Mai ist es wieder soweit: das alljährliche Kammermusikfestival “Musik im Riesen” findet in den Swarovski Kristallwelten in Wattens statt.

Das vom Tiroler Komponisten und Pianisten Thomas Larcher auf höchstem Niveau zusammengestellte Kammermusikprogramm konnte sich in den letzten Jahren als kreativer Freiraum etablieren, in dem der künstlerische Austausch und ein intensives Musikerlebnis im Mittelpunkt stehen.

Alban Gerhardt (Copyright Sim Canetty-Clarke)

Musik für kleine Besetzungen von Johann Sebastian Bach, Kompositionen für Violoncello vom Barock bis zur Jetztzeit und das Miteinander von klassischer, Jazz- und internationaler Volksmusik stehen 2012 im Fokus des Festivals Musik im Riesen.
lal

Emerson String Quartet (Copyright Lisa-Marie Mazzucco)

Vom 11. bis 16. Mai 2012 laden die Swarovski Kristallwelten zu einer Uraufführung der estnischen Komponistin Helena Tulve, zu Auftritten von Matthew Barley, Alban Gerhardt, Louis Lortie, Paul Meyer, Viktoria Mullova, des Emerson und des Tokyo String Quartet ein. Erstmals wird das Konzertprogramm auch durch Einführungsgespräche mit den Künstlern des Festivals ergänzt.
lala
Den Solo- und Kammermusikwerken des Künstlers gilt ein besonderer Festivalschwerpunkt. Zu hören sein werden die Sonate g-Moll für Viola da gamba und Cembalo BWV 1029 – in einer Fassung für Violoncello und Akkordeon – sowie Teile aus zwei seiner berühmtesten Werkzyklen: Zur Festivaleröffnung spielt die Geigerin Viktoria Mullova im Swarovski Werk I die Partiten Nr. 2 und 3 aus den Sonaten und Partiten für Violine solo BWV 1001–1006, am 14. Mai 2012 tritt der deutsche Cellist Alban Gerhardt mit der sechsten der Suiten für Violoncello solo BWV 1007–1012 in den Swarovski Kristallwelten auf.
lalalalal
lalall