Osterbäckerei

Vorfreude auf das Osterfrühstück

Alle freuen sich schon auf Ostern. Neben dem Eierfärben sind es vor allem die Köstlichkeiten der Osterbäckerei, die unser Herz höher schlagen lassen. Susi und ich stellen euch heute einige dieser Rezepte vor. Sie sind realtiv einfach und lassen sich schnell umsetzen. Am reich gedeckten Osterfrühstückstisch sind sie ein richtiger Blickfänger!

Palmbrezen und Osterstriezel

Der Germteig bildet die Grundlage für beide Rezepte aus der Osterbäckerei. Für rund 16 Palmbrezen beziehungsweise einen Ostertriezel benötigt man folgende Zutaten: 30 dag Mehl (glatt), 5 dag Zucker und etwas Vanillezucker, 7,5 dag Butter, 1/8 l lauwarme Milch, 1 Ei, 1 1/2 dag Germ (oder 1/2 Päckchen Trockengerm) und 1 Prise Salz.

Aus den Zutaten einen Teig rühren, kneten und diesen zugedeckt für ca. 30 Minuten rasten lassen. Danach kleine Stücke abschneiden, zu Würsten rollen und daraus die Palmbrezen formen. Die Brezen werden für ca. eine Viertelstunde bei 150 Grad im Ofen gebacken.

Für den Osterstriezel hingegen wird der Germteig in drei gleich große Stränge geteilt. Die beiden Enden mit etwas Wasser oben zusammenkleben und danach locker in eine Zopfform bringen. Wir bestreichen den Zopf mit einem verquirltem Ei und bestreuen ihn mit Hagelzucker. Danach wird er im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C ca. 35-40 Minuten gebacken. Und fertig ist die zweite Osterbäckerei!

Butter- und Kuchenlamm

Für ein Kuchenlamm benötigt ihr folgende Zutaten: 150 g Butter (oder Margarine), 150 g Zucker, 2 Packungen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 2 TL Rum, 150 g gemahlene Nüsse, 150 g Mehl, 100 g Speisestärke (Maizena) und 3 TL Backpuler.

Die Zutaten der Reihe nach zu einem Rührteig verarbeiten. Die Form gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig in die verschlossene Form einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ungefährt 50 Minuten backen lassen. Danach lösen wir das Lamm aus der Form, bestäuben es mit Staubzucker und dekorieren es entsprechend. Besonders das Herausnehmen aus der Form ist immer ein spannender Augenblick, seht selbst!

Auch für ein Butterlamm gibt es eine entsprechende Form. Dazu einfach die Butter in die Form streichen und für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach die Form über einem Teller wenden und das Butterlämmlein herausklopfen. Traditionell wird das Butterlamm mit einer Fahne und einem roten Band geschmückt. Als Augen verwenden wir Gewürznelken und die Zunge ist ein kleines Blatt.

Palmsonntag, Ostergräber und Brauchtum in der Region Hall-Wattens

Der Palmsonntag ist der Beginn der Karwoche und wird aufwendig gefeiert. Palmbüsche und Palmstangen gehören ebenso dazu, wie in manchen Gemeinden der Palmesel. Die Esel haben ihren Ursprung in der Theaterleidenschaft der Tiroler sowie ihrem Drang nach einer möglichst lebendigen Darstellung von den Ereignissen aus der Geschichte Jesu. Bei den Prozessionen am Palmsonntag wird ein Palmesel mit der Christusfigur mitgezogen. Dieser Brauch wurde in der Zeit der Aufklärung verboten und verschwand. Heute wird er in Thaur sowie in Hall in Tirol noch gepflegt.

Aufwendig geschmückte Ostergräber gehören in vielen Pfarrkirchen der Region zum Osterbrauchtum. Ein kulturhistorischer Wert, der leider vielerorts bereits in Vergessenheit geraten ist. Die bühnenartigen Aufbauten rund um den im Grabe liegenden Christus sind mit Blumen, Kerzen und bunt beleuchteten Osterkugeln geschmückt. In Absam zum Beispiel, wird am Gründonnerstag nach dem Abendgottesdienst das Ostergrab aufgestellt, das bis zur Osternacht steht. Am Karfreitag und Karsamstag halten Mitglieder der Speckbacher Schützenkompanie die Ostergrabwache. In Thaur findet man das Ostergrab auf dem Kreuzweg in Richtung Romedikirchl.

Ein weiterer Brauchtum ist die Feier der Osternacht mit Speisensegnung. Die Osterkerze, die am Feuer entzündet wurde, wird in die dunklen Kirchen getragen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken der Osterköstlichkeiten sowie viel Freude beim Gestalten eures persönlichen Osterfrühstücks!

Die Karwoche und das Osterfest in Hall in Tirol

Ostern ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Das Osterfest ist der Höhepunkt des Kirchenjahres und wird auch dementsprechend zelebriert.

In Hall in Tirol prägen vor allem Tradition und Glaube die Osterzeit. Auch der Haller Ostermarkt, die Ausstellung “Kunst am Ei” sowie die Aufführungen im Rahmen des Osterfestivals stehen ganz im Zeichen dieser Traditionen zu Ostern.

Der Palmsonntag in Hall in Tirol

Hall und Arco im Trentino sind seit langem und eng traditionell miteinander verbunden. Jedes Jahr am Sonntag vor dem Palmsonntag kommt eine Delegation der Trentiner Schützen nach Hall und bringt frische Mimosen und Ölzweige für die Haller Bevölkerung. Nach einem zweisprachigen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus sind alle dazu eingeladen, sich mit frischen Ölzweigen zum Binden von Palmbuschen und -stangen zu versorgen.

Am Palmsonntag wird bei trockenem Wetter der jahrhundertealte Palmesel vom Oberen Stadtplatz über die Gassen der Haller Altstadt in einer feierlichen Prozession in die Pfarrkirche geführt. Abgesehen vom kunsthistorischen Wert des 1430 geschnitzten, lebensgroßen Palmesels (Einzug Jesu nach Jerusalem) weist die Skulptur eine Besonderheit auf: Der Bauch des Esels ist ausgehöhlt und war früher mit Brot gefüllt. Zur Freude der Kinder rumpelte das zuvor geweihte Brot beim Umgang über die Pflastersteine aus der geöffneten Bauchlade. Ein guter alter Brauch, der leider abgekommen ist! Stattdessen gibt es heute geweihte Brezeln. Mmhh!

Sonntag, 14. April 2019 um 09:30 Uhr: Palmweihe mit Prozession

Es sind Raritäten der Ei-Kunst die jährlich in der Sonderausstellung „Kunst am Ei“ (Eintritt frei) im Barocken Stadtsaal in Hall in Tirol gezeigt werden. Von feinster Malerei, Kalligraphie, Gravur bis hin zu Toneiern bietet die Ausstellung eine große Vielfalt an kunstvoll gestalteten Eiern.

Freitag und Samstag, 12. und 13. April 2019 von 09:00 bis 17:00 Uhr Ausstellung “Kunst am Ei”

Am Palmsonntag Wochenende zieht der Frühling offiziell in die Haller Altstadt ein. Über 40 Aussteller präsentieren beim Haller Ostermarkt selbstgemachte Oster- und Frühlingsdekorationen. Neben hochwertigen Floristenarbeiten, Flechtkörben, Osternestern und Kerzen gibt es bemalte Eier und Süßigkeiten aller Art. Der Ostermarkt findet am Stiftsplatz statt. Für Kinder gibt es ein tolles Kinderprogramm. Eine Bastelstation, ein Streichelzoo und am Samstag auch Ponys sorgen für Unterhaltung der kleinen Gäste.

TIPP: Am Samstag um 11:00 und 14:00 Uhr kommt der Osterhase auf den Markt.

Freitag und Samstag, 12. und 13. April 2019 von 09:00 bis 17:00 Haller Ostermarkt

Die Eröffnung des Haller Ostergrabes findet am Karsamstag um 10:30 Uhr statt. Viele bunte Lichterkugeln und Blumen schmücken das aufwändige und prächtige Grab im Altarraum der Pfarrkirche St. Nikolaus. Das Grab wird von zwei Schützen der Speckbacher Schützengilde bewacht. Im Altarraum kann man das Grab ca. 14 Tage lang aus nächster Nähe andächtig bewundern.

Samstag, 20. April 2019  um 21:00 Uhr – Die Feier der Osternacht

Der Haller Kirchenchor umrahmt die feierliche Osternacht musikalisch. Im Anschluss an das Hochamt werden Brot und Wein gereicht. Endlich ist die Fastenzeit vorüber!

Wir wünschen eine frohe Osterzeit!