Wir alle freuen uns auf längere Tage, mehr Sonne, mehr Zeit – und gerade im Jahr 2021 auf mehr Kultur.

Was wäre der Kultursommer in der Region Hall-Wattens ohne den BurgSommer? Schließlich ist sie die größte und erfolgreichste Konzertveranstaltungsreihe Tirols!

Auch wenn niemand so richtig weiß, wie sich das Jahr noch entwickeln wird, sind wir trotzdem positiver Stimmung. Hinter den Organisatoren des BurgSommers steckt ein motiviertes und engangiertes Team, welches bereits im Vorjahr bewiesen hat, dass mit einem gut durchdachten Corona-Sicherheitsmanagement alles möglich ist.

Das Programm: Molden und Hawara

An drei Tagen – nämlich vom 23. bis 25. Juni 2021 – werden insgesamt sechs Konzerte von durchwegs angesagten österreichischen KünstlerInnen stattfinden. Auch wenn der wienerische Programmtitel “Hawara” einen männlichen Schwerpunkt annehmen lässt, ist dies jedoch keineswegs der Fall.

Den weiblichen Auftakt macht am Mittwoch die junge Wiener Songwriterin, Dichterin und Theaterregisseurin Anna Mabo mit ihrem ersten Album “Die Oma hat die Susi so geliebt.” Gleich danach können sich die Besucher auf die bekannte Schauspielerin Ursula Strauss freuen. Gemeinsam mit Ernst Molden stellt das Duo ihr Debütalbum “Wüdnis” vor.

Am Donnerstag präsentiert die oberösterreichische Komponistin, Geigerin und Sängerin Julia Lacherstorfer mit ihrem Album “Spinnerin” die weiblichen Perspektiven in der traditionellen heimischen Volksmusik. Danach gastiert das Duo Ernst Molden und Der Nino aus Wien.

Am Freitag beehren zuerst Dreiviertelblut gemeinsam mit Ernst Molden und zum Abschluss Voodoo Jürgens und Die Ansa Panier die Bühne des Haller BurgSommer.

Kultur verbindet – der BurgSommer verbindet

Vielversprechend klingen die herausragenden Wiener Liedermacher Ernst Molden und Der Nino aus Wien. Wer hätte gedacht, dass die 2015 veröffentlichte Platte “Unser Österreich” ausgerechnet 2021 Bände spricht! Österreich rückt – zumindest musikalisch und kulturell – wieder z’amm. Und das ist gut so! Live ergänzen Molden und Nino ihre stimmungsvollen Austropop-Sichtungen durch ausgewählte Lieder aus eigener Feder. In Hall haben sie auch ihr brandneues Album „Zirkus“ mit dabei.

Tickets und Kartenreservierung

Auf einer Freifläche von mehr als 2000 m² können Besucher mit Abstand und Sitzplatzgarantie im kleinen Rahmen einen Konzertbesuch der Extraklasse genießen!

Karten können gerne über die Internetseite des BurgSommer bzw. telefonisch unter +43 5223 45544 reserviert und innerhalb von 14 Tagen im Büro des Tourismusverbandes Hall-Wattens, Unterer Stadtplatz 19 in 6060 Hall in Tirol abgeholt werden werden. Die Bezahlung ist in bar und mit Karte möglich. Kostenlose Parkplätze stehen vor dem Büro zur Verfügung.

Der Karten Vorverkauf läuft ebenfalls über Ö-Ticket: www.oeticket.at

Die Hoffnung währt groß: Derzeit ist eine Absage nicht angedacht, die Konzerte sollen maximal verschoben werden. Genaue Angaben hierzu können jedoch aus bekanntem Grund nicht gemacht werden.

Elisabeth

Elisabeth

Elisabeth hat zwei kleine Kinder und einen Hund. Mit ihrem Rudel ist sie gerne draußen unterwegs. Vor allem an Orten, wo sonst wenig Menschen anzutreffen sind. Ganz speziell an den besonderen Kraftorten in der Region Hall-Wattens. Sie kocht gerne und belebt unseren Kulinarikblog.